SK CAÏSSA Hermsdorf/Frohnau e.V. (Berlin)
Max' Montags-Mysterium (Löserwettbewerb für Schachprobleme): 28. Aufgabe
Home :: Max' Montags-Mysterium :: 28. Aufgabe
Home
Spielabende
Spielort
Kinderschach
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Archiv
Download
Anschriften
Lichess
MM-Mysterium
1. |2. |3. |4. |5. |6. |7. |8. |9. |10. |11. |12. |13. |14. |15. |16. |17. |18. |19. |20. |21. |22. |23. |24. |25. |26. |27. |28. |29. |30. |31. |32. |33. |34. |35. |36. |37. |38. |39. |40. Aufgabe

Allgemeine Informationen

Max Witte hat einen wöchentlichen Löserwettbewerb (Max' Montags-Mysterium) für Schachprobleme ins Leben gerufen. Eine gute Idee! Einsendeschluss (idealerweise per Mail an Max Witte) ist jeweils Sonntag, 24 Uhr. Viel Spaß!

28. Schachproblem (Einsendeschluß 15. November 2020)

Der Problemkomponist Wolfgang Pauly (1876 – 1934), Rumäne deutscher Abstammung, war ein begabter Hobbymathematiker. Nachdem eine Karriere als Astronom wegen einer unheilbaren Augenerkrankung bereits mit 22 Jahren verstellt war, findet der Entdecker eines Kometen eine neue Leidenschaft: das Schachproblem. Und wie die Mathematik, so folgen auch seine Kompositionen den strengen Gesetzen der Logik.

(Vgl. Michael Ehn / Hugo Kastner: Schachkompositionen, Hannover 2013, S. 69.)

Wolfgang Pauly

Eines seiner Spezialgebiete auf dem Gebiet des Schachproblems war die Asymmetrie ...

28. Aufgabe: Wolfgang Pauly, L’Alfiere di Re 1922

28. Aufgabe

Selbstmatt in 3 Zügen [Lösung]

Hinweis: Bei der Problemgattung Selbstmatt (zur Erinnerung siehe z.B. MMM Nr. 9) zwingt Weiß den Schwarzen, ihn selbst (also den Weißen) mattzusetzen. Schwarz verteidigt sich, indem er alles daran setzt, Weiß nicht mattzusetzen.

Zurück zur Übersicht über die bisherigen Aufgaben & Lösertabelle.

© SG Hermsdorf 2020
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Datenschutzerklärung   Stand: 12.10.2020