SK CAÏSSA Hermsdorf/Frohnau e.V. (Berlin)
Max' Montags-Mysterium (Löserwettbewerb für Schachprobleme): 23. Aufgabe
Home :: Max' Montags-Mysterium :: 23. Aufgabe
Home
Spielabende
Spielort
Kinderschach
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Archiv
Download
Anschriften
Lichess
MM-Mysterium
1. |2. |3. |4. |5. |6. |7. |8. |9. |10. |11. |12. |13. |14. |15. |16. |17. |18. |19. |20. |21. |22. |23. |24. |25. |26. |27. |28. |29. |30. |31. Aufgabe

Allgemeine Informationen

Max Witte hat einen wöchentlichen Löserwettbewerb (Max' Montags-Mysterium) für Schachprobleme ins Leben gerufen. Eine gute Idee! Einsendeschluss (idealerweise per Mail an Max Witte) ist jeweils Sonntag, 24 Uhr. Viel Spaß!

23. Schachproblem (Einsendeschluß 11. Oktober 2020)

Hier ein Einzüger von erhöhtem Schwierigkeitsgrad:

Beispiel: Werner Keym, Schach-Echo 1967

Beispielstellung zur 23. Aufgabe Nr. 1

Matt in einem Zug

Was könnte Schwarz zum Schluss gezogen haben? Den König schon mal nicht, denn die entsprechenden Schachs, denen er ausgesetzt gewesen wäre, können nicht erklärt werden. Also hat – wenn überhaupt – der sBe5 gezogen: Der kam entweder von e7 oder von e6 oder schlug von d6 aus. Letzteres kann nicht sein. Die einzige weiße Figur, die fehlt, ist nämlich der weißfeldrige Läufer und der kann nicht auf e5 gestanden haben. Kam der sBe5 von e6? Auch nicht, denn dann kann nicht erklärt werden, wie der wLb8 Schach gegeben haben soll. Mittels Bauernumwandlung nicht, denn alle 8 weißen Bauern sind – wie gesagt – auf dem Brett. Also kann Schwarz – wenn überhaupt – als letztes nur e7-e5 gezogen haben. Aber auch dann muss erklärt werden, wie der wLb8 Schach gegeben hat. Das geht nur mittels Td6-f6. Hat bei diesem Abzugsschach der wT etwas auf f6 geschlagen? Die Antwort auf diese Frage lautet „Nein!“, was für die weitere Argumentation wesentlich ist. Die 14 fehlenden schwarzen Figuren, die dafür potentiell in Frage kämen, sind nämlich alle von weißen Bauern geschlagen worden, anders lässt sich die bizarre weiße Bauernstruktur nicht erklären. Wenn aber auf f6 keine Figur geschlagen wurde, folgt daraus, dass vor Td6-f6+ Schwarz keinen Zug hatte, man spricht in diesem Fall von einem Retropatt. Wer das nicht erkannt hat, hält 1.fe e.p.# für die Lösung (so genannte Verführung). Aber in Wahrheit ist Schwarz am Zug, und die Lösung lautet 0...Kf3: 1.0-0#.

Keym hat drei Besonderheiten des Einzügers in einem Problem vereinigt:

  a) die Rochade,
  b) den e.p.-Schlag (in der Verführung)
  c) und, dass Schwarz am Zug ist.

Alles klar? Dann auf zu Max‘ 23. Montags-Mysterium:

23. Aufgabe: Werner Keym, Schach-Echo 1967

23. Aufgabe

Matt in einem Zug [Lösung]

Zurück zur Übersicht über die bisherigen Aufgaben & Lösertabelle.

© SG Hermsdorf 2020
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Datenschutzerklärung   Stand: 12.10.2020