Schachklub CAÏSSA Hermsdorf-Frohnau e.V. (Berlin)
Max' Montags-Mysterium (Löserwettbewerb für Schachprobleme) 2020/2021: 31. Aufgabe
Home :: Max' Montags-Mysterium 2020/2021 :: 31. Aufgabe
Home
Spielabende
Spielorte
Kinderschach
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
Download
Anschriften
Lichess
MM-Mysterium
MMM 2020/21 | MMM 2021/22

1. | 6. | 11. | 16. | 21. | 26. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 41. | 46. | 51. | 52. Aufgabe

Allgemeine Informationen

Max Witte hat einen wöchentlichen Löserwettbewerb (Max' Montags-Mysterium) für Schachprobleme ins Leben gerufen. Eine gute Idee! Einsendeschluss (idealerweise per Mail an Max Witte) ist jeweils Sonntag, 24 Uhr. Viel Spaß!

31. Schachproblem (Einsendeschluß 6. Dezember 2020)

Eine faszinierende Abart des Märchenschachs ist nach einer aus der Odyssee bekannten Zauberin benannt: Circe. Es wurde 1967 von Pierre Monréal erfunden und ein Jahr später von ihm und Jean-Pierre Boyer veröffentlicht. Boyer wollte die Variante zunächst „les échecs renaissants“ („Wiedergeburtsschach“) nennen, doch Monréals Benennung setzte sich durch.

Beim Circe-Schach werden – mit Ausnahme des Königs – geschlagene Steine wiedergeboren, nämlich auf das der Partieanfangsstellung entsprechende Ursprungsfeld rückversetzt. Hierbei sind folgende Regeln zu beachten:

  • Jede Figur wird auf einem Feld wiedergeboren, auf dem zu Beginn der Partie eine Figur gleicher Art und Farbe aufgestellt war.
  • Türme, Läufer und Springer werden auf dem Feld wiedergeboren, das die gleiche Feldfarbe hat wie das, auf dem sie geschlagen wurden.
  • Bauern werden in derselben Linie wiedergeboren, in der sie geschlagen wurden.
  • Falls das entsprechende Feld besetzt ist, findet eine Wiedergeburt nicht statt.
  • Es ist nicht möglich, einen Stein zu schlagen, der nach der Wiedergeburt Schach bieten würde.
  • Wiedergeborene Steine werden so behandelt, als hätten sie noch nicht gezogen. So kann ein Bauer wieder den Doppelschritt ausführen und ein Turm für die Rochade benutzt werden.

Ein einfaches Beispiel wird helfen:

Beispiel: Helmut Wälzel, Märchenschachseite Nr. 23 vom SC-Haar 2018

Beispielstellung zur 31. Aufgabe Nr. 1

Matt in 2 Zügen, Circe

Die Lösung zeigt zwei schöne Matt-Echos in minimalistischer Ausführung: 1.Dd4! b2/Ka2 2.Da4#/Da1#.

Alles klar? Dann auf zu Max‘ 31. Montags-Mysterium:

31. Aufgabe: Helmut Wälzel, Märchenschachseite Nr. 6 vom SC Haar 2016

31. Aufgabe

Matt in 2 Zügen, Circe [Lösung]

Zurück zur Übersicht über die bisherigen Aufgaben & Lösertabelle.

© SK CAÏSSA 2021
 Mail Kontakt   W3C-Validation [mmm2021aufgabe31.htm]  Impressum   Datenschutzerklärung   Stand: 10.06.2021